Assassin’s Creed: Origins – Test / Review zum Ägypten-Epos (Gameplay)



Assassin’s Creed: Origins jetzt holen bei Amazon unter

Assassin’s Creed: Origins soll die Attentäter-Serie nach zweijähriger Pause wiederbeleben. Im Testvideo zeigt sich, dass Origins weit mehr leistet als das. Mit den beiden Helden Aya und Bayek setzt das Open-World-Abenteuer in puncto Story einen Standard, den die Serie bisher eigentlich noch nie erreicht hat.
Darüber hinaus sorgt das überarbeitete Kampfsystem dafür, dass sich Origins teilweise anfühlt wie eine gänzlich neue Serie: Vorbei sind die Zeiten, wo man im Klingentanz mit Feinden einfach auf die Konter-Taste hämmert. Jetzt zählen Trefferzonen, Waffengattungen, Spezialangriffe, Kombos und, und, und.
Origins kann nicht alle Probleme von Ubisofts Open Worlds abstreifen – einige Quests und Aktivitäten fühlen sich noch recht gleichförmig an, Entscheidungen gibt’s auch nicht – aber es gab noch kein Ubisoft-Spiel, bei dem man diese Mankos so getrost vergessen konnte.
Auch optisch ist das Spiel eine Augenweide. Die Panorama-Ansichten glänzen auf allen Plattformen, auch auf dem PC liefert Ubisoft eine Parade-Portierung mit 4K-Optimierung und unzähligen Einstellungsmöglichkeiten ab. Doch auch auf PS4 und Xbox One X protzt Bayeks Reise mit einer großartigen Spielwelt. 
Der perfekte Spielstart: 10 Tipps zum Einstieg
Legendary Gear: Tipps zur gezielten Beutejagd
Mikrotransaktionen: Das GamePro-Fazit zum Echtgeld-Shop

Assassin’s Creed: Origins (Xbox One) auf GamePro.de:

Assassin’s Creed: Origins (PC) auf GameStar.de:

Assassin’s Creed: Origins (PS4) auf GamePro.de:

GameStar auf Facebook:
GameStar bei Twitter:

Nguồn: https://tripadvisorvietnam.com

Xem thêm bài viết khác: https://tripadvisorvietnam.com/review/

42 thoughts on “Assassin’s Creed: Origins – Test / Review zum Ägypten-Epos (Gameplay)

  1. Idee für einen neuen AC Teil:

    Assassins creed VARUS.
    Ein im Jahr 9 spielendes AC, das im besetzten Germanien spielt.
    Man würde im Spiel römische Städte wie Köln und Trier besuchen.
    Protagonist wäre ein Germane, dessen Stamm sich freiwillig dem Imperium angeschlossen hat und der sich jetzt als römischer Auxiliarsoldat verdingt. Man könnte als römischer Spion Arminius näher kommen und sich final in der Schlacht im Teutoburger Wald für eine Seite entscheiden: Unterstützt man die angreifenden Barbaren oder hilft seiner Kohorte aus dem Wald zu entkommen.

  2. Wie bei jedem Test eines Ubisoft Spiel, gekauft. Ich kann die Wertung von Gamestar nicht mehr ernst nehmen. Das Spiel ist mit nichten in dieser Wertungsregion wie uns Gamestar hier suggeriert.

  3. Wieso müssen denn bitte in AAA Titeln Shops existieren!? Darüber könnte ich mich wirklich aufregen. Als ob der vollpreis nicht reichen würde…

  4. Man merkt das Origin eine längere Entwicklungszeit hinter sich hat. Die Welt wirkt deutlich besser als diese von Odysseey!

  5. Ich bin spät dran, aber ich spiele gerade Origins. Zur Zeit bin ich in Krokodilopolis und habe im jedem Gebiet alles, aber auch wirklich alles gemacht, was es an Icons auf der Karte gibt. Bin momentan bei rund 50h.
    Wer alles in Origins macht, inklusive DLCs, ohne Dialoge zu skippen, wird sicher rund 150h in Ägypten unterwegs sein.
    Das Spiel lebt von seiner Atmosphäre und der Spielwelt. Die Nebenquests sind meistens nicht gut inszeniert. Gibt aber Ausnahmen! In Sachen Missionsdesign hat von allen ACs Syndicate die Nase vorn. Meiner Meinung nach!
    Die besten Spiele, was Story und Open World bisher am besten verbunden hat, waren Witcher 3 und Horizon Hero Dawn. Muss ich mal ganz klar so sagen! Odyssey oder Kingdome Come hab ich noch nicht gespielt.

  6. Es ist ein Kunststück, ein Spiel mit so einer geilen Grafik, aber so langweiligen Nebenquests zu entwickeln. Hätten die da eine Story à la Witcher 3 aufgefahren, das wäre was gewesen! Vermutlich auf die breite Masse ausgelegt, schade!

  7. Ich finde origins ist ein gutes Spiel aber ich habe keinen Bock 30 Milliarden nebenquests zu machen damit ich ein hohes Level bekomme.

  8. Es wäre so geil mal ein im 1940 Jahre Assassins Creed in Deutschland oder ein Assassins Creed in unserer Zeit mit moderneren Waffen (Überfälle auf Abstergo Industries) weil ich kann mit einfach nicht vorstellen was die Assassinen in der jetzt Zeit machen…

  9. Es ist sicherlich ein gutes Spiel keine Frage… Aber dieses Kampfsystem gefällt mir nicht… Nicht wegen den Taktischen Nutzen, sondern wegen den Bewegungen… Schaut euch mal For Honor an… Da gefällt mir das Bewegen besser… Das hätten sie dann nehmen können… Aber doch nicht dieses abgehakte da…

    Assassins Creed stand für mich auch immer in Vordergrund wegen den Kampfanimationen

  10. WARUM muss man immer wieder die Story kaput machen mit diesen beschissenen Abstergo Einspielern? Ich will AC spielen, keinen Agentenmist aus dem Jahr 2010

  11. Ich find die neuen assasins nach unity einfach schlecht es hat halt einfach nicht mehr das gefüll grau und rau zu sein wen ihr wisst was ich mein

  12. Fast einer Meinung nur hätten sie einiges aus edn vorgänger teilen übernehmen sollen! mir fehlt das belauschen verfolgen etc, so wie das die sync punkte zu klettern wo man bissel denken muss, das war früher weit aus besser

  13. wtf was für ne scheiss Kampfdynamik! da sind die alten Teile einiges besser bestückt. Das ewige drauf Schlagen bis alle Hitpoints alle sind ist einfach ein schlechter Witz…

  14. Mögen sie endlich mal ein "Assassins Creed Moderne" machen und dafür dann diese Moderne-Zwischenmissionen-Quatsch aus allen weiteren Teilen rausstreichen. Das würde der Serie wirklich helfen.

  15. Das neue Kampfsystem gefällt mir nicht so . Nette Idee aber das alte war besser. Das neue ist unlogisch . Dieses 30 mal mit der Waffe schlagen. So viel hält kein Mensch aus

  16. Was dem Spiel fehlt, eine Option in dem man dieses Gequatsche der Leute abstellen kann und dieses nervige Hoo, Hüü ……
    Ansonsten macht es Spaß.

  17. Mich hat Assassins creed origins oder schlimmer odisey sehr sehr sehr enttäuscht mir fehlen die brutalen und coolen kills, entwaffnungen und ausweichen heutzutage muss mann in assassins creed ein Schild halte ich hab assassins creed origins ein bisschen gezockt dann gelöcht dann verschenkt und ich meine es ernst das hab ich wirklich getan dann kam odisey und ich hab es absolut gehassssssst wie die pest Mann konnte früher coole Charaktere spielen die von den entwickler selbst designt haben das fand ich gut genau dasselbe ist es auch bei far cry 5 ich habe far cry 3 geliebt und liebe es auch jz far cry 4 geht so und far cry 2 wegen den details war es mein zweit Lieblings teil und dann kam far cry 5 gute Grafik schlechte story schlechte details einfach kake ich hab die Hoffnung aufgegeben das ein tolles assassins creed rauskommt genau wie assassins creed 3 das war auch mein Lieblings teil oder assassins creed 4 Black
    Flag ich finde Ubisoft ist scheisse geworden😪😔😣😫☹😭

  18. Ich finde die ganzen Spiele nach dem Tod von Desmond dürfte es nicht geben. Nur Spiele wo sie wirklich alles durchdacht haben und die Story auch weiter geht.

  19. Ich hab das Spiel jetzt zu 100% durch, weils einfach echt viel Spaß macht, aber die Hauptstory finde ich langweilig. Jedes Mal das gleiche Schema, finde XY und Töte ihn… Aber das ist auch fast der einzige Kritikpunkt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *